Hege

Die Hege bezeich­net im Jagd­recht alle die­je­ni­gen Maß­nah­men, wel­che die Lebens­grund­la­ge des Wildess betref­fen. Sie ist ein Grund­ele­ment der Waid­ge­rech­tig­keit. Das jagd­recht­li­che Hege­be­bot ver­pflich­tet die Jäger, der Arten­viel­falt des Wil­des nicht zu scha­den. Die­se Pflicht umfasst alle Wild­ar­ten, auch sol­che, etwa durch eine Schon­zeit­re­ge­lung dau­er­haft nicht gejagt wer­den kön­nen. Viel­fach

Weiterlesen

Wolfsjagd

Der Abschuss eines Wol­fes recht­fer­tigt nach Ansicht des Ver­wal­tungs­ge­richts Mag­de­burg den sofor­ti­gen Ent­zug des Jagd­schei­nes. Das Ver­wal­tungs­ge­richt wies jetzt den Antrag eines Jägers auf Gewäh­rung vor­läu­fi­gen Rechts­schut­zes gegen den sofor­ti­gen Ent­zug sei­nes Jagd­schei­nes zurück. Der Ent­zug war von der Jagd­be­hör­de – unter Anord­nung des sofor­ti­gen Voll­zugs – des­halb aus­ge­spro­chen wor­den,

Weiterlesen