Rabenkrähen und der durch sie verursachte Ernteausfall

Rabenkrähen und der durch sie verursachte Ernteausfall

Es besteht kein Amts­haf­tungs­an­spruch für einen Ern­te­aus­fall durch Raben­krä­hen. Das urteil­te jetzt das Ober­lan­des­ge­richt Karls­ru­he auf die Kla­ge eines Land­wirts, der im Rhein-Neckar-Raum Tabak­pflan­zen anbaut. Der Land­wirt begehr­te vom beklag­ten Bun­des­land Baden-Wür­t­­te­m­berg Scha­dens­er­satz, weil zwei Tage nach der ers­ten Tabak­pflan­zung im Mai 2009 stän­dig min­des­tens 30 Raben­krä­hen auf sei­nem Feld

Weiterlesen
Stadttauben

Stadttauben

Das Fan­gen und Ver­füt­tern ver­wil­der­ter Stadt­tau­ben ist nicht als Schäd­lings­be­kämp­fung durch das Tier­schutz­ge­setz gerecht­fer­tigt. Mit die­ser Begrün­dung wies jetzt das Ver­wal­tungs­ge­richt Wies­ba­den die Kla­ge eines Falk­ners und Jägers ab, der eine gene­rel­le Erlaub­nis nach dem Tier­schutz­ge­setz begehr­te, um ver­wil­der­te Stadt­tau­ben töten zu kön­nen. Hier­zu ent­wi­ckel­te er bereits einen spe­zi­el­len Fang­schlag,

Weiterlesen