Derr Wildverbiss

Ist es in einem Jagdrevier zu einem erheblichen Wildverbiss gekommen, darf die Jagdbehörde die Erhöhung der Abschusszahl anordnen. So das Verwaltungsgericht Koblenz in einem Verfahren des vorläufigen Rechtsschutzes, mit dem sich ein Jagdpächter gegen den sofortigen Vollzug eines angeordneten erhöhten Abschusses von Rehwild gewehrt hat. Nachdem in einem Wald im

Lesen

Der Jäger schießt den Wolf tot – nicht nur im Märchen

Die Tötung eines Wirbeltieres ohne vernünftigen Grund und die Tatsache, dass fahrlässig nicht erkannt worden ist, dass es sich um ein Tier der nach dem Bundesnaturschutzgesetz streng geschützten Art gehandelt hat, können die zuständige Staatsanwaltschaft zur Beantragung eines Strafbefehls veranlassen. So ist es jüngst von der Staatsanwaltschaft Koblenz in dem

Lesen